Wettbewerb 2015-2016 | Kategorie: Schülervertretung

Themenwoche "Flucht aus der Heimat - Auf dem Weg in eine bessere Zukunft"

Intention der Themenwoche „Flucht aus der Heimat - Auf dem Weg in eine bessere Zukunft“ an unserer Schule war, die Flüchtlinge, die zu uns in den Landkreis kommen, zu unterstützen. Da es nicht immer einfach ist, den Asylbewerbern das zu geben, was sie gerade benötigen, haben wir uns vor allem für die Förderung der Toleranz an unserer Schule eingesetzt. Denn eine wichtige Grundlage für Integration ist die Offenheit der Bevölkerung. So fanden neben einer Tombola und einer Sachspenden-Sammelaktion auch Vorträge für die SchülerInnen und ein direktes Treffen mit den Flüchtlingen statt.

Projektziele

Unser Ziel war es, den Flüchtlingen in unserem Landkreis zu helfen; einerseits durch die Sammlung von Geld- und Sachspenden an unserer Schule, andererseits durch die Aufklärung und Information der Schüler durch Vorträge und Mitmach- Aktionen für mehr Toleranz.

Aufgabe der Jugendlichen

- Vorstellung des Projekts beim Dachauer Landrat
- Organisation einer Tombola und einer Sachspenden- Sammelaktion
- Sponsorensuche
- Bildung und Leitung eines Arbeitskreises
- Verkauf von Losen
- Verteilung der Sachspenden
- Organisation von Expertenvorträgen für unterschiedliche Klassenstufen

Projektverlauf

Begonnen hatte unser Projekt mit einer simulierten Schulausschusssitzung im Frühjahr 2015, bei der uns der Dachauer Landrat mit 1.200€ unterstützt hat. Zum Schuljahresbeginn 2015/16 wurde dann der Arbeitskreis „Flüchtlingshilfe“ ins Leben gerufen, um die Themenwoche durchführen zu können. Die Themenwoche fand vom 19.-23. Oktober 2015 an unserer Schule statt. Eine Woche vorher startete bereits ein Filmprojekt für die 10. Klassen, welche zur Freizeitbeschäftigung mit jungen Flüchtlingen anregen sollte. Im Vorfeld hatten sich ein P-Seminar und einige Lehrer und ihre Klassen mit dem Thema Flucht, Integration und Vielfalt auseinandergesetzt, was zu einer großen Ausstellung in der Aula zusammengefasst wurde. Während der Woche fanden für die SchülerInnen der 7.-11. Jahrgangsstufe verschiedene Expertenvorträge über Gründe für die Flucht oder Fakten zum Asylverfahren statt.

An einem der Nachmittage gab es ein „Erzähl-Café“ in der Schule, bei dem Flüchtlinge im kleinen Kreis über ihre Erlebnisse und ihr Leben in Deutschland sprechen konnten. Unserem Aufruf zur Kleider- und Sachspende sind so viele gefolgt, dass das uns zur Verfügung gestellte Lehrerzimmer bereits Mitte der Woche überfüllt war. Neben Armbändern mit der Aufschrift „JEG gegen Rassismus“ wurden im Rahmen der Tombola knapp 4.000 Lose an Schüler und Lehrer verkauft. Am meisten Aufmerksamkeit bekamen jedoch die 5 Hauptgewinne (Tablets, Soundanlagen und ein Erlebnis-Gutschein), die am Ende der Woche verlost wurden.

Insgesamt kam ein Erlös von über 4.500€ zustande, welcher den Flüchtlingen in unserem Landkreis zugut

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Mit unserer Themenwoche wollten wir erreichen, dass sich die SchülerInnen mit dem Thema Flucht und Verlust der Heimat, aber auch mit Integration und den möglichen Schwierigkeiten auseinandersetzen. Denn gerade das Thema Flüchtlinge wird uns in den nächsten Jahren alle noch sehr beschäftigen. Deswegen sollte, neben der direkten Hilfe durch Geld und Kleidung, vor allem ein Gefühl für die derzeitige Situation und ein tolerantes und offenes Miteinander entstehen.

Infos

Name der Einrichtung

Josef-Effner-Gymnasium

Ort

Dachau

Bundesland

Bayern

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

16