Wettbewerb 2015-2016 | Kategorie: Schülervertretung

UNESCO Projektschule IGI

Unsere Schule ist UNESCO-Projektschule. Wir stehen für Offenheit, Vielfalt und Respekt und wenden uns gegen Rassismus und Ausgrenzung. Deshalb versuchen wir, uns in vielen verschiedenen Projekten für Flüchtlinge zu engagieren. Dabei geht es um Information, Integration, gemeinsames Lernen und Leben an der Schule und in unserer Gemeinde.

Projektziele

Wir wollen uns und andere an der Schule und in der Gemeinde über Hintergründe von Flucht, die Geschichte unserer neuen Mitbürger und den Alltag von Flüchtlingen im Saarland informieren.
Wir möchten Vorurteile und Ängste abbauen und verhindern, dass aus Ängsten Ablehnung entsteht.
Wir versuchen, durch gemeinsame Projekte mit Flüchtlingen die Integration aller Menschen an unserer Schule leichter zu machen und aktiv zu einer gemeinsamen Schule beizutragen.

Aufgabe der Jugendlichen

Die Schülervertretung koordiniert die einzelnen Projektteile in ihren wöchentlichen Sitzungen. Die Mitglieder der AG " Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage" planen Projekte in der Schule wie ein Konzert "Rock gegen Rechts" oder einen Schreibwettbewerb. Die Mitglieder der AG Dritte Welt - Aktion Palca organisieren einen monatlichen Treff für Flüchtlinge. Mitglieder der SV organisieren und betreuen Deutschunterricht für Flüchtlinge an der Schule. Seminarfächer der Oberstufe machen Reportagen für das Schulradio, erstellen Projekte in den Schülerfirmen und planen einzelne Projekte außerhalb der Schule.

Projektverlauf

Unsere Schule engagiert sich schon länger in Projekten für Vielfalt und Toleranz. Wir sind seit einigen Jahren Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage. Seit 40 Jahren arbeitet die AG Dritte Welt - Aktion Palca und hat in dieser Zeit über 500.000€ erwirtschaftet, mit denen Projekte in Entwicklungsländern finanziert wurden.
Wir haben im Juli 2015 am UNESCO Projekttag Workshops mit syrischen und eritreischen Flüchtlingen für den Jahrgang 11 durchgeführt. Daraus sind nun mehrere kleinere Aktionen entstanden. So unterstützen Schüler der Klassen 10 bis 12 Flüchtlinge beim Deutsch lernen, die unsere und die anliegende Gemeinschaftsschule besuchen. Die Aktion Palca organisiert ein monatliches Treffen von Flüchtlingen und "Einheimischen" im Jugendzentrum, die Schülerfirma "Destination IGI" des JUNIOR Seminarfachs 11 erstellt für die Gemeinde einen mehrsprachigen online-Wegweiser für Flüchtlinge und ehrenamtliche Helfer, die AG "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage" organisiert einen Schreibwettbewerb zum Thema Flucht, das Team vom Schülerradio des Seminarfachs Jugend debattiert der Klasse 12 erstellt eine Reportage mit und über Flüchtlinge, Schülerinnen des Bili-Seminarfachs Klasse 11 initiieren individuelle Hilfe in ihren Heimatgemeinden, die JUNIOR Firma "FairBagster" stellt fair gehandelte Sporttaschen mit Motiven über und von Flüchtlingen her, die SV koordiniert die Angebote und informiert in ihren wöchentlichen Treffen alle Schülervertreter über aktuelle Aktionen und neue Ideen. Eigentlich ist also die ganze Schule ein Projekt.

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Einige syrische Schülerinnen und Schüler besuchen unsere Schule, andere besuchen die gegenüberliegende Gemeinschaftsschule. Fast alle Schülerinnen und Schüler haben Nachbarn, die aus anderen Ländern stammen. Wir versuchen gemeinsam, unseren Alltag zu gestalten. Bei allen Projekten sind zum Beispiel Flüchtlinge schon bei der Planung dabei, denn wir können nur für sie handeln, wenn wir es gemeinsam mit ihnen tun. 

Infos

Name der Einrichtung

Illtal-Gymnasium

Website »

Ort

Illingen

Bundesland

Saarland

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

14