Wettbewerb 2013-2014 | Kategorie: Musik/Kunst/Theater

"Art ist Leutelt" präsentiert den Faschingszirkus Charivari

Hauptziel ist ein gemeinsames Projekt der Schüler der Ganztagesklassen. Gemeinsam an Zirkusnummern arbeiten, Kreativität stärken, Projektarbeit in den Unterricht integrieren, Spaß am Unterricht haben und neue Fähigkeiten in sich entdecken und entfalten. Dazu machen wir mit den Schülern ein Faschingszirkus mit vielen verschiedenen Nummern, die ganz nach den Interessen der Schüler zusammengestellt werden.

Projektziele

Dank der Zirkusdisziplinen werden Sozialkompetenzen, wie Selbstbewusstsein, Vertrauen in sich und die Kollegen, Disziplin, Kreativität, Ausdauer und Selbstbeherrschung spielerisch und abwechslungsreich gelernt.
An neue Grenzen herantasten, was Neues ausprobieren. Selbstbewusstsein, Klassengemeinschaft und die eigene Kreativität stärken.

Aufgabe der Jugendlichen

Passend zu Ihren Interessen, Fähigkeiten und Neigungen geeignete Zirkusnummern zu kreieren, zu erstellen, auszuprobieren und einzustudieren. Sie planen die Nummer selber, suchen sich passende Kostüme und passende Musik und schreiben die Choreographie. Schüler, die nicht so gerne auf die Bühne wollen arbeiten im Hintergrund am Zirkuscatering, Werbung, Requisiten, Deko und Bühnenbau, sowie Bühnentechnik mit.

Projektverlauf

"Art ist Leutelt" ist der übergreifende Name eines zweijährigen Schulprojektes mit den Ganztagesklassen der Mittelschule. Im ersten Jahr war nur eine sechste Klasse von dem Projekt betroffen. Im zweiten Jahr erhöhten wir auf zwei Klassen. Mit dem Faschingszirkus, mit dem wir uns hier bewerben, ist es uns gelungen alle Schüler der Ganztagesklassen mit in das Projekt einzubinden. Auch schuleigene Gruppen, wie Schülerband, Hortkinder, Schneidereigruppe sowie das Lehrerkollegium, der Elternbeirat und der Stadtjugendring sowie andere Kaufbeurer Vereine sind mit eingebunden. Ein Schulbetrieb wirkt manchmal eh wie ein großer Zirkus. Diesen bringen wir auf die Bühne. :-) Schüler und Schülerinnen, die schulisch nur geringfügige Erfolge erzielen, können hier wirklich punkten und ihre Lehrer und Mitschüler beeindrucken. Schüchterne und schwache Schüler beweisen als Fakir großen Mut und Selbstbewusstsein sowie Selbstbeherrschung. Andere zeigen Ihre Talente bei der Akrobatik, der Clownerie oder dem Theater und Tanz. Aufgabe und Ziel ist es für jeden Schüler/in das passende Angebot zu bieten, in dem er/sie sich kreativ frei entwickeln kann, Erfolge erzielt und somit das Selbstbewusstsein gesteigert wird. Toleranter, höflicher und rücksichtsvoller sowie respektvoller Umgang mit den Mitschülern ist in allen Zirkusnummern dringend erforderlich. Nur im Team können wir uns und dann das Publikum begeistern

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Die Projektteilnehmer sind Kinder aus der gebundenen Ganztagesklassen 5-8. Migrationshintergrund haben ca. 80% der Schüler. In den verschiedenen Zirkusnummern können Sie sich ihren Fähigkeiten und Wünschen nach einbringen und spielerisch zu Erfolgsergebnissen kommen. Dabei spielt Herkunft, Religion und Hautfarbe keine Rolle.

Infos

Name der Einrichtung

Gustav Leutelt Mittelschule

Website »

Ort

Kaufbeuren

Bundesland

Bayern

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

12