Wettbewerb 2019-2020 | Kategorie: Schülervertretung

Wir sind alle gleich!

Wir haben zum Internationalen Tag gegen Rassismus alle SchülerInnen und LehrerInnen unserer Schule aufgefordert, an dem Tag schwarz/-weiß gekleidet zu kommen. Auf dem Schulhof haben wir uns für einen Flashmob mit über 1000 SchülerInnen beider Schulstandorte versammelt, unser selbstgemaltes Banner entrollt und Fotos gemacht. Auch ein Ausrufezeichen gegen Rassismus haben wir mit einigen Jahrgängen abgebildet. Daraus ist ein Schulposter entstanden.

Projektziele

Dieses Projekt sollte seh- und spürbar verdeutlichen, dass wir Menschen gleich viel wert sind. Die Aktion sollte zeigen, dass wir als Gemeinschaft zusammengehören.

Aufgabe der Jugendlichen

Wir in der Schülervertretung haben die Idee und die Umsetzung auf mehreren Organisationstreffen mit unseren SV-LehrerInnen, unserem "Schule-ohne-Rassismus-Schule-mit-Courage"-Paten und einem Elternvertreter vorangetrieben. Wir haben Infozettel für alle Klassen erstellt und die Idee dort vorgestellt. Wir haben ein Banner gemalt und die Umsetzung des Fotos auf dem Schulhof geprobt. Wir haben einen Plan für die Klassenfotos erstellt, um später die Collage erstellen zu können. Anschließend haben wir Fotos ausgewählt für ein Poster von der Flashmob-Aktion und von den Klassen und anschließend die Vorschläge für die Gestaltung von Poster und Collage bewertet und schlussendlich mitbestimmt, welche genommen werden sollten.

Projektverlauf

Wir als Schülervertretung haben uns über mehrere Schuljahre hinweg dafür eingesetzt, dass wir "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" werden. Für die Unterstützung mussten wir die Schülerschaft und vor allem das Lehrerkollegium überzeugen. Ende Januar 2019 haben wir den Titel erhalten und die Verleihung gefeiert. Alle Klassen haben sich anlässlich der Verleihung mit dem Thema Rassismus und Vielfalt auseinandergesetzt. Die KlassensprecherInnen haben ihre Klassen bei der Verleihung mit einer 'Hand gegen Rassismus' vertreten. Wir wollten zum Internationalen Tag gegen Rassismus am 21.03. ein Zeichen gegen Rassismus setzen, bei dem die ganze Schule dabei ist und aktiv mitmacht. Wir als Schülervertretung möchten in jedem Schuljahr eine Aktion gegen Diskriminierung, Rassismus und Gewalt umsetzen. Seit vielen Jahren organisieren wir auch den Preis für Zivilcourage. In jedem Schuljahr rufen wir SchülerInnen und Schüler auf, mögliche Preisträger aus der Schule zu nennen. Wir als SV gehen durch die Klassen und erklären, wie wichtig Zivilcourage ist und werben für Nominierungen. Dann stellen wir die eingegangenen Vorschläge auf dem Schülerrat, der Lehrerkonferenz und der Schulkonferenz vor und organisieren die Preisverleihung. Unsere Flashmob-Aktion ist auch in anderen Schulen und Einrichtungen umsetzbar.

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Wir wollen ein Zeichen gegen Rassismus setzen! Wir waren beeindruckt, dass alle SchülerInnen und LehrerInnen so deutlich durch die Kleidung ihre Haltung gezeigt haben und wir gemerkt haben, dass wir alle eine Gemeinschaft sind.

1 Stimmen

Infos

Name der Einrichtung

Anne-Frank-Gesamtschule Havixbeck Billerbeck

Website »

Ort

Havixbeck

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

16