Wettbewerb 2019-2020 | Kategorie: Jugendeinrichtung

Neue Heimat Allstars (Rap-Workshop für geflüchtete und einheimische Jugendliche)

Ein Rap-Workshop, der für junge Geflüchtete ins Leben gerufen wurde, bei welchem jedoch inzwischen auch einheimische Jugendliche beteiligt sind.

Projektziele

Erstellung von eigenen Songs // Förderung der kreativen Auseinandersetzung mit Themen des Lebens // Ventil für angestaute Aggressionen // Plattform der Verarbeitung von schwierigen Themen // Kreieren von Erfolgserlebnissen // Förderung von Selbstvertrauen // Integration in die örtliche Kulturszene // sinnvolle Alltagsgestaltung entwickeln // Spracherwerb beschleunigen // Spaß und schöne Momente kreieren // Freundschaften knüpfen

Aufgabe der Jugendlichen

Songtexte schreiben, eigene Lieder im Tonstudio aufnehmen, Hilfe bei Videodreh, Auftritte / Konzerte durchführen, Hilfe bei der Konzertplanung / Ab- und Aufbau, Netzwerkarbeit

Projektverlauf

Seit 2017 bringen wir (Condrobs e.V.) zusammen mit S. Riess (Superphad) und M. Sack (Zac / Higher Market Sounds) jungen Flüchtlingen und einheimischen Jugendlichen das Produzieren eigener Rap-Songs bei!

Die Jungs schrieben bereits Lieder über allerlei Themen, so z.B. über ihre Heimat, ihre Flucht, ihre Stellung in der Gesellschaft, ihre Familien und viele mehr.

Neben Spaß und dem Gewinn von Selbstvertrauen und Selbstwert, hatte das Produzieren der Songs somit auch immer einen stabilisierenden und einen therapeutischen Wert.

Die Jugendlichen brachten auch Freunde mit zum Workshop und wir bezogen sie in das Schaffen ein. So entstanden auch Songs mit Jugendlichen, welche nicht bei uns untergebracht waren.

Mehrere Leute bekamen vom Workshop mit und so bekamen die Teilnehmer Anfragen, auf
diversen Veranstaltungen aufzutreten. Es fragte z.B. die Stadt Bayreuth an, die Interkulturellen
Wochen 2018 mit einem Rap zu eröffnen. Auch die Caritas fragte an, ob die Jugendlichen an ihrer Jahresfeier auftreten können – was auch geschah.

Weiterhin traten die Jungs an der 5 Jahres-Feier einer Einrichtung in Pegnitz auf und seit 2018 findet auch jährlich die „Puerto Session“ im Iwalewahaus Bayreuth statt. Eine große Jam, an der Alle auftreten!

Letztes Jahr noch ohne Medienecho, dieses Jahr mit Berichten in örtlichen Zeitungen und auf div. Online-Portalen!

Die Live-Jam war sogar offizieller Teil der Eröffnung der Interkulturellen Wochen 2019 in Bayreuth.

2019 bekamen wir durch Thomann und die Stiftung "Antenne Bayern hilft" ein kleines Tonstudio gespendet.

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Rap verbindet die Jugendlichen generell. Es zählt nicht, woher man kommt, sondern dass man miteinander Texte schreibt und sich seine neusten Zeilen zeigt. Die Jugendlichen vergessen somit ihre Herkunft und fühlen sich als Teil einer gemeinsamen Kultur.

75 Stimmen

Infos

Name der Einrichtung

Condrobs e.V.

Website »

Ort

Bayreuth

Bundesland

Bayern

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

19