Wettbewerb 2019-2020 | Kategorie: Musik/Kunst/Theater

Kunst gegen Rassismus

Wir haben uns mit den Themen Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit beschäftigt und die Projektidee gefasst, unser Thema künstlerisch darzustellen. Unseren Entschluss, ein Graffiti zu entwickeln und dieses im öffentlichen Raum darzustellen, haben wir dem Bürgermeister der Stadt Gevelsberg vorgestellt mit der Bitte, eine Fläche im öffentlichen Raum für uns bereitzustellen. Am 24.06.19 haben wir dann am Gevelsberger Hauptbahnhof, unter künstlerischer Anleitung, eine große städtische Betonwand am Bahnhof besprüht.

Projektziele

Wir möchten zum Nachdenken anregen und den Bürgerinnen und Bürger der Stadt sowie allen, die die Stadt mit dem ÖPNV besuchen, gleichzeitig schöne Kunst präsentieren. Unsere Projektidee wandert inzwischen durch weitere Kurse bei der VHS & DIA - inzwischen wurde ein weiteres Graffiti von einer Erwachsenengruppe gesprüht. Ale Graffitis, die noch entstehen werden, sollen Ausdruck des friedlichen Zusammenlebens sein und wenden sich gegen Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit.

Aufgabe der Jugendlichen

Im Rahmen einer Maßnahme des Jobcenters EN zur beruflichen Integration am Arbeitsmarkt, haben wir uns im Projekt "Kunst gegen Rassismus" mit den Themen Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit auseinandergesetzt.

Dabei kamen wir auf die Idee, mit einem Graffiti-Kunstwerk auf das Thema aufmerksam zu machen. Mit dem Ziel, Passanten, die darauf aufmerksam werden, zum Nachdenken anzuregen, überlegten wir als Gruppe zunächst, welches Motiv dazu am besten geeignet wäre. Nach einigem Hin und Her standen 2 Motive zur Auswahl. Durch den Spruch eines Teilnehmers: "Es gibt nur EINE Nationalität und die heißt ERDE" fiel die Entscheidung schließlich auf einen aufsteigenden Globus, der für den immer wichtiger werdenden Gedanken steht, dass WIR ALLE Menschen und ALLE GLEICH sind (!!!), in einem Universum bunter Sterne und Galaxien, welche die Vielfalt der unterschiedlichen Kulturen darstellen sollen. Eine Vielfalt, die Reichtum bedeutet, da jede Kultur andere Ansichten, Lebensweisen, Vorstellungen, Sprachen und Traditionen hat.
Finanziert wurde unser Projekt durch das Jobcenter EN im Rahmen der Maßnahme Kombi u25 Vermitteln und Begleiten und durch das Bundesprogramm Demokratie leben!

Projektverlauf

Die Projektteilnehmer sind alle auch Teilnehmer einer beruflichen Eingliederungsmaßnahme im Auftrag des Jobcenters des Ennepe-Ruhr-Kreises zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung von Jugendlichen zwischen 16 und 25 Jahren. Die Maßnahme wird von der Dia gGmbH, Moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt, einer Tochtergesellschaft der Vhs Ennepe-Ruhr-Süd durchgeführt.

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Vielfalt bedeutet Reichtum, da jede Kultur andere Ansichten, Lebensweisen, Vorstellungen, Sprachen und Traditionen hat. Wir sind alle als Menschen gleich und trotzdem unterschiedlich. Vielfalt liegt uns am Herzen, weil jeder vom anderen lernen kann und Neues kennenlernt.

0 Stimmen

Infos

Name der Einrichtung

VHS Ennepe-Ruhr-Süd & Dia gGmbH

Website »

Ort

Wipperfürth

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

21