Wettbewerb 2019-2020 | Kategorie: Verein/Verband

Gemeinsam sind wir STARK

Wir fördern das Miteinander von Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit mit Mitteln des gemeinsamen Tuns und gemeinsamen Erfahrungen. Wir sind eine Gruppe aus geflüchteten Menschen, Senior*innen und Schüler*innen. Wir sensibilisieren Fachkräfte aus den verschiedensten Arbeitsfeldern. Individuelle Potentiale werden genutzt und jede*r einzelne Teilnehmer*in wird ernst genommen. Wir engagieren uns gegen Diskriminierung und fördern Chancengleichheit.

Projektziele

„Begegnungen schaffen, aufeinander zugehen und Ängste abbauen.“ - Dies ist unser zentrales Motto. Wir möchten ein Vorbild für andere sein und Zeichen für ein respektvolles Zusammenleben setzen. Vielfalt ist wertvoll und das möchten wir zeigen und wie gut unterschiedliche Gruppen miteinander funktionieren, wenn man sie nur lässt. Man benötigt kaum Anstöße, die Gespräche in der Gruppe entstehen ganz von selbst. Das Projekt benötigt einfach nur den Rahmen. Wir möchten ein Beispiel für niederschwellige Kontaktmöglichkeiten sein und andere inspirieren. Es ist ganz einfach.

Aufgabe der Jugendlichen

Projektteilnehmer*innen, gegenseitige Unterstützung der Gruppe, Projektpräsentation, eigene Stärken einbringen

Projektverlauf

Geflüchtete und viele Senior*innen werden oft aufgrund ihrer Schwierigkeiten und körperlichen, psychischen Fähigkeiten diskriminiert und aus verschiedenen Veranstaltungen ausgeschlossen. Gemeinsam möchten wir zeigen, dass Ausschluss nicht richtig ist und jeder Mensch mit seiner Individualität zu einem vielfältigen Zusammenleben beitragen kann, egal welche Schwierigkeiten er im Alltag hat.
Unser Projekt fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt, dieses Jahr waren wir 3 Senior*innen, 3 Geflüchtete und 3 Schüler*innen (im Alter von 17 Jahren). Wir haben im letzten Jahr bemerkt, dass es für einige Senior*innen zu anstrengend war, jedes Mal mit dabei zu sein. Deshalb konnten Interessierte dieses Mal auch nur an einzelnen Terminen dabei sein. Wir hatten rund 10 Senior*innen, 30 Schüler*innen (bei unserem 1. Treffen) und 5 Geflüchtete, die bei einzelnen Terminen dabei waren. Das haben wir gemeinsam erlebt: Kennenlernen, Praktikum der Geflüchteten, Spielenachmittag, gemeinsames Herstellen eines Obstsalates, gemeinsames Singen, ein WingTsun Selbstverteidigungstraining, gemeinsames Abschlussgrillen und Abschlusspräsentation in der Öffentlichkeit.
Durch unser Projekt ist es gelungen, Vorstellungen und Klischees über Senior*innen, Schüler*innen und geflüchteten Menschen auf den Kopf zu stellen und neue Erfahrungen möglich zu machen.
„Gemeinsam sind wir STARK“ ist kein einmaliges Projekt. Wir möchten unsere Zusammenarbeit weiter vertiefen und somit für andere Schulen, Pflegeeinrichtungen und Migrationsarbeit einen Vorbildcharakter haben.

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Unsere Gruppe setzt sich aus sehr unterschiedlichen Individuen zusammen. Jede*r Teilnehmer*in, egal wie alt er ist, wo er her kommt oder welche Erfahrungen er/sie bisher gemacht hat, bringt Stärken mit. Gemeinsam in dieser Vielfalt sind wir stark.

47 Stimmen

Infos

Name der Einrichtung

Diakonisches Werk Mannheim - Lessing Gymnasium - Pauline-Maier-Haus (Alten- un Pflegeheim)

Website »

Ort

Mannheim

Bundesland

Baden-Württemberg

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

17