Wettbewerb 2019-2020 | Kategorie: Schülervertretung

Wir.gestalten.Demokratie

Mit unserem Projekttag wollen wir auf die verschiedenen Ebenen demokratischen Handelns hinweisen. Dazu sollen sich Schülergruppen klassenübergreifend finden und kreativ miteinander am Thema Demokratie arbeiten. Das können Rezitationen, darstellendes Spiel, Brettspiele, bemalte Leinwände, musikalische Darbietungen, Gesang oder ähnliches sein. Thematisch kann es dabei auch vielfältig zugehen. Ob Menschenrechte, Klimawandel oder demokratische Prozesse in der Schule. Hier kann sich jeder sein Thema wählen und kreativ nach den Vorstellungen der Gruppe bearbeiten.

Projektziele

Im Projekt wollen wir an die Stärken jedes Einzelnen anknüpfen. Es geht um das Bewusstsein "Jeder kann was". Hier erhält jeder die Möglichkeit, sich selbst und seine Stärken in ein Teamergebnis einfließen zu lassen. Mit den Arbeitsergebnissen sollen das Demokratieverständnis von der politischen bis hin zur alltäglichen Ebene kreativ erfasst und damit das Verständnis für demokratisches Denken geschult werden.

Aufgabe der Jugendlichen

Wir sind Vertreter des Schülerrats an unserer Schule. Insgesamt sind wir 19. An diesem Projekt aber beteiligen sich nur die Schülervertreter der 8.-10. Klassen.
Seit einigen Jahren organisieren wir in jedem Schuljahr einen Tag der Demokratie für alle Schüler der 8.-10. Klassen mit vielen Workshops. Im letzten Schuljahr sind wir dann auf Initiative des Schülerrates auch als Titelschule Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage geehrt worden.

Projektverlauf

Zielgruppe: alle Schüler der 8.-10. Klassen

Aus der Fortsetzung einer mehrjährigen Tradition und der Verpflichtung als Titelschule sind wir auf unser Projekt gestoßen.

Außerdem wollen wir mit diesem Aktionstag die Schüler/Lehrer sensibilisieren respektvoll und wertschätzend miteinander umzugehen. Wir wollen singen, rezitieren, schreiben, basteln, gestalten, werkeln und darüber miteinander ins Gespräch kommen. Aber auch sportliche Betätigung und Übungen können wir uns dem Thema nähern. Dazu laden wir uns außerschulische Partner und Experten ein, wie z. B. den Schauspieler und Entertainer Marten Krebs, Trainerin und Workshopleiterin Aileen Felger, den Erlebnispädagogen Malte Fröhlich, aber auch auch Referenten des Europe direct- Projekts und viele andere. Erfahrungsgemäß liefert auch unser SoR-SmC-Partner, das Theater der Altmark gute Denkanstöße in Form von Klassenzimmerstücken.
Für uns ist es vorstellbar, dass ein ähnliches Konzept mit Partnern der Region auch durchaus an anderen Schulen/Einrichtungen umsetzbar wäre.

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Das Thema Vielfalt spiegelt sich in der Teilnahme der Jungen und Mädchen der Klassen 8 bis 10 aus Stadt und Landgemeinden wider. Die Breite der Möglichkeiten und die Vielzahl an Angeboten sind ebenfalls symbolisch zu sehen.
Vielfalt betrifft jeden, wir wollen jeden erreichen und bieten daher eine breite Palette an Angeboten.

0 Stimmen

Infos

Name der Einrichtung

Sekundarschule "Adolf Diesterweg"

Ort

Stendal

Bundesland

Sachsen-Anhalt

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

15