Wettbewerb 2019-2020 | Kategorie: Schülervertretung

GeBo gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus

Wir wollen mit unserem Projekt zeigen, dass Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus an unserer Schule keinen Platz haben. Wir engagieren uns für ein von Toleranz und Wertschätzung geprägtes Miteinander an unserer Schule und wollen Vielfalt leben. Dazu organisieren und leiten wir - die Schülervertretung und die Medienscouts der Gesamtschule Borbeck - jährlich einen Projekttag mit verschiedenen Workshops für alle Klassen/Jahrgänge (z. B. Wir gegen ...Cybermobbing ... gegen rechte Hetze ... gegen Fake News). An diesem besonderen Tag setzen wir so als (Schul-) Gemeinschaft ein Zeichen.

Projektziele

Unser Projekt soll dazu beitragen, ein von Toleranz, Wertschätzung und Respekt geprägtes Schulklima zu schaffen/zu erhalten, um so Schule als einen Lebensraum zu gestalten, in dem sich jeder wohl, sicher und zugehörig fühlt - unabhängig von Größe, Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion usw.

Aufgabe der Jugendlichen

Organisation und Durchführung eines jährlichen Projekttages gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus; --> beispielsweise werden im 5. Jahrgang Fotostories zum Thema „Eine Schule für ALLE“ erstellt, im 6. Jahrgang geht es um Prävention und Intervention von/bei „Cybermobbing“ (betreut durch die Medienscouts), der 7. Jahrgang beschäftigt sich mit dem Thema „Identität“, der 8. Jahrgang thematisiert „Fremdsein“, im 9. Jahrgang befassen sich die SuS mit dem Thema „Schule ohne Mobbing, Ausgrenzung und Diskriminierung“ und erstellen dazu Kurzfilme, „Zivilcourage lernen – Argumentieren gegen Rechts“ ist der Themenschwerpunkt des 10. Jahrgangs, während im Jahrgang 11 der Umgang mit Fake News in sozialen Medien durch die Medienscouts behandelt wird, der 12. Jahrgang wird von externen Moderatoren betreut und befasst sich mit „Alltagssexismus und Homophobie“, der 13. Jahrgang diskutiert über die Inhalte des Films „Afro.Deutschland“.

Projektverlauf

Die Projektidee entstand bereits 2012/13. Die Schülervertretung hatte sich zum Ziel gesetzt, mehr gegen Ausgrenzung und Diskriminierung an der Schule (und darüber hinaus) zu tun. Es entstand die Idee eines schulinternen Projekttages, an dem alle Klassen unter dem Motto "Wir gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus" zu verschiedenen Themenschwerpunkten arbeiten/diskutieren sollten. Seitdem werden die Workshops für diesen Tag von den SVlern und den Medienscouts unterstützt von ihren Beratungslehrern vorbereitet und jährlich durchgeführt. Als Peer-to-Peer Projekt glauben wir die Schülerinnen und Schüler auf Augenhöhe besonders gut zu erreichen.

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Vielfalt ist für unser Projekt von zentraler Bedeutung, da es uns gerade darum geht, sie als Normalität anzusehen und zu leben. Wir wollen ein offenes, vorurteilsfreies Miteinander und einen Schulraum, in dem jeder von uns angenommen wird, wie er/sie ist.

1 Stimmen

Für dieses Projekt abstimmen

Bitte logge dich bei Facebook ein, damit du deine Stimme abgeben kannst.

Alternativ kannst du auch per E-Mail voten:

Infos

Name der Einrichtung

Gesamtschule Borbeck

Website »

Ort

Essen

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

15