Wettbewerb 2019-2020 | Kategorie: Verein/Verband

"Fußballbrücke"

Das besondere an unserem Jugendaustausch ist, dass bei uns auf einmal zugewanderte Jugendliche aus unserem Verein in der Situation sind, für die ausländischen Gäste die Deutschen zu sein. Und dadurch lernen alle Beteiligten mehr über das Land, in dem sie leben und über die anderen beteiligten Länder, Polen und Ukraine. Und durch die gemeinsamen Aktionen und Workshops lernt man und hat Spaß dabei.

Projektziele

Es geht darum Neuzugewanderte und Einheimische zusammenführen und in die Gesellschaft zu integrieren. Und eine Brücke zwischen den Jugendlichen zu schaffen, die aus vielen verschiedenen Ländern kommen. Außerdem wollen wir Rassismus, Antisemitismus und Diskriminierung bekämpfen. Die Jugendliche lernen Vielfalt, Toleranz und Respekt zu zeigen und zu leben.

Aufgabe der Jugendlichen

Die Jugendlichen bereiten die Themen und Werte der Workshops in eigenen Workshops vor. Sie stellen ihre Stadt und ihr Land den Gästen vor.

Projektverlauf

Das Projekt ist die Fortsetzung einer schon länger bestehenden Kooperation mit Partnern aus Polen und der Ukraine. Es ist nicht der erste Besuch und soll nicht der Letzte sein. Die Themen ergeben sich aus dem Leitbild des SC Aleviten: Inklusion, Integration, Soziales und Sport. Dabei war schon immer die soziale Verantwortung wichtig, die von allen Ehrenamtlichen und ganz besonders von den Jugendlichen getragen wird. Dieses Jahr sind die Gäste bei uns in unserer Stadt, und da bietet sich z.B. ein Besuch in der "Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945" an, den die Jugendlichen in Workshops vor- und nachbereiten. Außerdem gibt es eine bunte Stadtrallye und ganz viel mehr. Das ganz besondere ist, das die Jugendlichen aus unserem Verein, oft mit Migrationshintergrund, für die Besucher aus dem Ausland auf einmal "die Deutschen" sind. Und dadurch ihr Selbstverständnis vielleicht neu hinterfragen. Und unsere Besucher lernen das moderne, offene Deutschland kennen.

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Die Jugendlichen aus unserem Verein haben ganz verschiedene Hintergründe. Es nehmen jugendliche Flüchtlinge teil, Kinder von Migranten aber auch Jugendliche ohne Migrationshintergrund und auch mit Handicaps. Und zusammen ist unser Verein stark und darin liegt auch die Stärke des Projekts. Und wir machen das nicht um noch mehr Preise zu gewinnen, auch wenn das gut tut und hilft. Sondern weil wir an Integration durch Sport glauben. Und bei uns jeder seinen Platz findet und finden soll.

27 Stimmen

Für dieses Projekt abstimmen

Bitte logge dich bei Facebook ein, damit du deine Stimme abgeben kannst.

Alternativ kannst du auch per E-Mail voten:

Infos

Name der Einrichtung

SC Aleviten

Website »

Ort

Paderborn

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

16