Wettbewerb 2019-2020 | Kategorie: Jugendeinrichtung

SzenenTreff - Jugendszenen (er-)leben

In dem Projekt sollten unterschiedliche Jugendszenen mit ihren Grundlagen kennengelernt und ausprobiert werden. Mit den Erfahrungen sollten die diversen Szenen in einem gemeinsamen Musikvideo zusammengefügt werden und so die Vielfalt von Jugendkultur aufzeigen.

Projektziele

Durch dieses Projekt sollte die Vielfalt jugendkultureller Aktivitäten aufgezeigt werden. Gleichzeitig sollten persönliche Zugänge entstehen und über das Musikvideo ein gemeinsames bleibendes Ergebnis festgehalten werden. Es konnten sich so Partizipationsmöglichkeiten selber erschlossen werden. Weiterhin ging es darum, sich demokratisch an Prozessen zu beteiligen und sie selbst anstoßen.

Aufgabe der Jugendlichen

Im Rahmen des Projektes konnten die Jugendlichen unterschiedliche szenentypische Aktivitäten ausprobieren: Parkourlaufen, Graffiti sprayen, Rappen, Musik machen, einen eigenen Song aufnehmen, Streetdance ... Aus allen Elementen wurde ein Musikvideo gedreht - hier durften sie bei Kameraführung und Lichttechnik und Drehbuch/Regie mitwirken.

Projektverlauf

In der Stadt Bergkamen findet ebenso eine Verlagerung von Treffpunkten vieler Jugendlicher ins Private statt, so dass immer weniger Jugendliche auf den Straßen und Plätzen von Streetwork angetroffen werden können. Allerdings hält Streetwork Bergkamen trotzdem noch guten Kontakt zu vielen jungen Menschen in Bergkamen, die im Einzugsgebiet der Streetwork-Anlaufstelle wohnen und die Beratungsangebote von Streetwork nutzen.
Zu einer aktiven, demokratischen Jugend zählt allerdings immer auch die Aneignung des öffentlichen Raumes, die oftmals durch vielfältige Jugendszenen ihren Ausdruck findet. Diese Jugendszenen sollten betrachtet werden. Hieraus sollten sich Wertediskussionen ergeben und Partizipationsmöglichkeiten abgeleitet werden.
Das konkrete Projekt wurde durch erwachsene Spezialisten aus den einzelnen Szenen angeleitet, die den Jugendlichen so Einblicke vermitteln konnten. Kinder und Jugendliche konnten sich einfach und unverbindlich ausprobieren - das gesamte Projekt hatte einen offenen Charakter, so dass Anmeldungen nicht nötig waren. Das Ziel alles in einem Musikvideo gemeinsam zu präsentieren half dabei, sich einfach an vielen unterschiedlichen Sachen auszuprobieren und Erfahrungen zu machen. Jeder konnte dabei frei seine eigenen Talente und Fähigkeiten einbringen und manchmal gar die Komfortzone verlassen und neue Erfahrungen zulassen. Vielfältige Angebote und die Vielfalt der Teilnehmerstruktur erweisen sich in dem gesamten Projekt als Motor und ließen die Gruppe in Respekt zusammenwachsen. Ähnliche Projekte sind natürlich auch an anderen Orten denkbar.

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

In unserem Projekt wirkten Bergkamener Kinder und Jugendliche mit, von denen mehr als die Hälfte eine eigene Migrationsgeschichte hat und einige zudem über Fluchterfahrungen verfügen. Dies spielte allerdings in dem Projekt keine Rolle - die Aktivitäten waren vielfältig und die Gruppe war ebenso vielfältig. Vielfalt gehört für uns einfach ganz nebenbei dazu und muss nicht speziell thematisiert werden.

5 Stimmen

Infos

Name der Einrichtung

Streetwork Bergkamen

Website »

Ort

Bergkamen

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

13