Wettbewerb 2019-2020 | Kategorie: Jugendeinrichtung

YouthNet- interkulturelles, interreligiöses Jugendnetzwerk für München

YouthNet ist ein interkulturelles Jugendnetzwerk für Jugendliche der Stadt München und veranstaltet seit mehreren Jahren jeweils 6 Monate lang Programme für Jugendliche jeder Herkunft und Religion. Wir sind 15-20 Jahre alt und sind entweder in München geboren, nach München gezogen oder hierher geflüchtet. Unsere Programme und Workshops gestalten wir so, dass jeder sie versteht und unverzichtbare Fähigkeiten erlangt, in einer kulturell gemischten Gruppe ein Projekt zum Erfolg zu führen. Jedes Jahr endet mit einem großem Kunstprogramm und einer Ausstellung.

Projektziele

Unsere Absicht ist die aktive Integration und Teamfähigkeit aller in eine moderne Lebens- und Arbeitswelt, in der gemeinsam ein Ziel erreicht wird. Eine Gesellschaft, in der Vielfalt als natürlich empfunden wird und Unterschiede gegenseitig inspirieren. Wir alle erleben während unserer Projekte , dass unsere Gemeinsamkeiten größer sind, als unsere Unterschiede. Wir erleben, dass wir ein Projekt gemeinsam zum Erfolg führen können und uns dabei unterstützen. Wir erleben, wie wir über unsere Fähigkeiten gemeinsam hinauswachsen. Damit begreifen wir den Wert einer kulturell gemischten Gesellschaft.

Aufgabe der Jugendlichen

Projekt gemeinsam mit der Leitung konzipieren und leiten, Übungen und Spiele selbst entwickeln, Workshops leiten, Kochen, Sport im Team, Kunstwerke selbst erschaffen, Empfang für Ausstellung aufbauen, Reden schreiben und halten.

Projektverlauf

Die Projektleitung hat ihr Elternhaus 2015 einem Verein zur Betreuung unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter übergeben. Schnell war klar, dass diese Jugendlichen mit anderen Jugendlichen aus der Stadtgemeinschaft zusammenkommen sollten und dies nicht als Hilfsprojekt, sondern als gegenseitige Bereicherung. Ein Gymnasium, diverse Religionsgemeinschaften, private Kontakte aus diesen Bereichen bildete sich gemeinsam mit den Jugendlichen mit Fluchtbiografie die erste Projektgruppe. Nach einem halben Jahr, in denen verschiedene Workshops zu den Themen. Vorurteile, Körpersprache, Sprechen und Verstehen, Kochen und am Ende ein Kunstprogramm gemeinsam abgehalten wurden, haben alle gemeinsam die erste Ausstellung aufgebaut und es kamen 240 Gäste. Danach wollten sich 6 Jugendliche zu Gruppenleitern*innen und Mentoren ausbilden lassen. Diese 6 Mentoren leiteten dann schon die nächste Projektgruppe zum Teil selbstständig. Sie entwickelten einen weiteren Programmpunkt Teamwork in gemischten Gruppen in Theorie und Praxis und sie leiteten die Projekt-Gruppe teilweise selbstständig. Aus der neuen Gruppe ließen sich wieder 6 Mentoren zu Gruppenleitern ausbilden. Und auch in diesem Jahr meldeten sich 7 neue Mentoren*innen. Wir haben keine Zielgruppe, das Alter 15-20 Jahre (mit Toleranz nach oben und unten) ist unsere Zielgruppe. Wir möchten so unterschiedliche Jugendliche wie möglich erreichen. Mit unserer Ausstellung, die wir jedes Jahr organisieren (diesmal in einem großen Museum) wollen wir vielen Menschen beweisen, wie wertvoll Vielfalt, Toleranz und Integration für alle ist.

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Ohne Vielfalt können wir nicht existieren, denn unser ganzes Programm ist auf die Vielfalt unserer Teilnehmer aufgebaut. Wir reden gar nicht über diese Vielfalt, sondern wir erleben sie einfach. Wir zeigen uns diese Vielfalt beim Improtheater, beim Kochen, bei Übungen zum Thema Vorurteile und ganz besonders brauchen wir sie bei unserem jährlichen fotografischen Kunstprogramm, bei dem wir in gemischten Zweier- und Dreier-Teams arbeiten und uns durch Interviews und gemeinsames Erschaffen eines Kunstwerks intensiv kennenlernen. Wir lernen einen Menschen kennen, den wir sonst nicht getroffen hätten

0 Stimmen

Für dieses Projekt abstimmen

Bitte logge dich bei Facebook ein, damit du deine Stimme abgeben kannst.

Alternativ kannst du auch per E-Mail voten:

Infos

Name der Einrichtung

YouthNet

Website »

Ort

München

Bundesland

Bayern

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

17