Wettbewerb 2019-2020 | Kategorie: Reli/Ethik/Philosophie

"Für ein tolerantes und respektvolles Miteinander"

Unser Ziel ist es ein Zeichen gegen Diskriminierung jeglicher Art zu setzen. Den Anstoß dazu hat uns der Holocaustüberlebende Sally Perel bei einer Lesung am 21.09.2018 bei uns im Forum gegeben, in dem er am Ende zu den Schülern sagte: "Ich habe euch Zeitzeugen gemacht und die Greultaten des 2. Weltkrieges dürfen nicht in Vergessenheit geraten." Daraus ist das Projekt "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage" entstanden und das Video zum Thema "Respekt und Toleranz".

Projektziele

1. Aufklärungsarbeit bei jungen Leuten mit diesen Projekten zu leisten.
2. Menschen für diese Thematik zu sensibilisieren und die Stärken einer kulturelle Vielfalt aufzuzeigen. 3. Junge Leute zu motivieren und sich für politische Entwicklungen zu interessieren.

Aufgabe der Jugendlichen

Wir haben ein Video zum Thema "Respekt und Toleranz" gedreht. Dazu wurden Schüler, Lehrer und Mitarbeiter befragt, was sie darunter verstehen. Dieses Video haben wir für den Sally-Perel-Preis gedreht und gleichzeitig für die Titelverleihung "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage". Die Aufgaben der Jugendlichen bestanden darin, dass Videoequipment in Helmstedt bei der Kreisstelle auszuleihen, die Zielgruppe zu bestimmen, die am Video mitwirken sollen. Des Weiteren die Termine für die "Dreharbeiten" zu koordinieren und das Projekt durchzuführen. Ein Schüler hat im Anschluss das Video geschnitten. Des Weiteren musste das Intro und der Abschluss des Videos sinnvoll geplant werden.
Für das Projekt "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage" haben die Schüler das Projekt auf unserem Weihnachtsbasar 2018 bekannt gemacht und im Werte und Normenunterricht ein Konzept erarbeitet. Die Schüler und Schülerinnen der Fachoberschule Gesundheit und Wirtschaft und der Berufsfachschule Wirtschaft haben den anderen Klassen das Projekt vorgestellt und gefragt, ob sie Interesse haben mit ihrer Unterschrift ein Zeichen zu setzen, welches sich gegen jegliche Art von Diskriminierung richtet. Um diesen Titel zu erhalten, müssen 70 % der Schulgemeinschaft zustimmen. Dieses Projekt haben die Schüler und Schülerinnen erfolgreich umgesetzt, sodass am 12.06.2019 die Titelverleihung im Forum der BBS stattfand. Paten unseres Projekts sind Herr Stephan Weil (Ministerpräsident des Landes Niedersachsen) und Herr Gerhard Radeck (Landrat in Helmstedt). Die Schüler und Schülerinnen haben in Zusammenarbeit mit mir die Titelverleihung organisiert, d. h. es wurden Getränke und Snacks eingekauft, der Saal wurde entsprechend vorbereitet und dekoriert und ein Schüler hat eine Rede während der Titelverleihung gehalten.

Projektverlauf

Die Idee ist durch die Lesung mit dem Holocaustüberlebenden "Sally Perel" gereift. Er hat während der Lesung immer wieder betont, dass sich die Greultaten aus dem 2. Weltkrieg niemals wiederholen dürfen. Aktuelle politische Entwicklungen oder aber auch persönliche Einstellungen gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchteten lassen häufig erschrecken. Die Schüler und Schülerinnen und ich haben es als Auftrag gesehen, etwas an unserer Schule zu initiieren. Da kam uns der Gedanke den Titel "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage" zu erwerben. Des Weiteren hatte Herr Perel davon berichtet, dass es den Sally Perel Preis gibt und sich Schulen aus der Braunschweiger Umgebung darum bewerben dürfen. Erstmals war es dieses Jahr möglich ein Video zu drehen. Diese Gelegenheit haben wir genutzt und überlegt, wie dieses Video aussehen könnte. Es sollte etwas Nachhaltiges sein - auch für den Unterricht. So kamen wir auf die Idee, dass jeder sein Statement abgeben soll: "Was bedeutet für mich Respekt? Was Toleranz?" Die Zielgruppe bestand aus Schülern, Lehrern, Schulleitung, Hausmeister, Sekretärin, Kioskbetreiberin und Reinigungskraft. So ist nicht ein Video entstanden, womit wir und für den Sally Preis beworben haben, sondern ein hervorragender Unterrichtseinstieg für das Unterrichtsfach "Werte und Normen/Religion und Politik". Des Weiteren wollten wir unbedingt das Rahmenprogramm während der Titelverleihung damit schmücken.

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Das Thema "Vielfalt" ist sowohl bei dem Projekt "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage" als auch in dem Video für den Sally Perel Preis Herzstück des Projekts. Wir möchten als Schulgemeinschaft ein Zeichen setzen und zeigen, wie wichtig es ist, niemanden auszugrenzen und jedem eine Chance zu geben. Niemand hat das Recht, jemanden zu diskriminieren aufgrund seiner Hautfarbe oder seines Auftretens. Wir versuchen, konsequent daran zu arbeiten und damit auch Mobbing zu unterbinden. Das Thema "Vielfalt" wird immer wichtiger.

2 Stimmen

Für dieses Projekt abstimmen

Bitte logge dich bei Facebook ein, damit du deine Stimme abgeben kannst.

Alternativ kannst du auch per E-Mail voten:

Infos

Name der Einrichtung

Berufsbildende Schule des Landkreises Helmstedt

Website »

Ort

Helmstedt

Bundesland

Niedersachsen

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

19