Wettbewerb 2019-2020 | Kategorie: Verein/Verband

Soziales Lernstudio

Zielsetzung: Die verbesserte Aufnahme und Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung in ihr soziales Umfeld. Kindern und Jugendlichen aus der Bundesrepublik, mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung wird gemeinsam eine demokratische Denk- und Handlungsweise vermittelt, die Brücken baut und Konflikte vermeidet.
(Output) Der Aufbau eines Netzwerks von engagierten jungen Frauen und Männern für die integrative Jugendarbeit in Friesland und Ostfriesland.
Seit dem Projektbeginn im Sommer 2018 wurden 20 Multiplikatoren qualifiziert!

Projektziele

Die verbesserte Aufnahme und Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung in ihr soziales Umfeld. Kindern und Jugendlichen aus der Bundesrepublik, mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung wird gemeinsam eine demokratische Denk- und Handlungsweise vermittelt, die Brücken baut und Konflikte vermeidet.
Der Aufbau eines Netzwerks von engagierten jungen Frauen und Männern für die integrative Jugendarbeit in Friesland und Ostfriesland.

Aufgabe der Jugendlichen

Während der sechsmonatigen Qualifizierung zum Multiplikator betreuen die Jugendlichen selbstständig eine oder mehrere eigene Kinder-Integrationsgruppen. Die Jugendlichen entscheiden sich für einen Schwerpunkt ihres Freizeitangebots (z. B. Musik, Sport, Medien usw.). Danach erstellen sie ein eigenes Konzept und nehmen Kontakt mit der Zielgruppe auf. Die jugendlichen Multiplikatoren engagieren sich in zweier Teams (Einheimische*r und Zugewanderte*r). Zur Qualifizierung gehört u. a. die Öffentlichkeitsarbeit (Auftritte, Vorführungen, Sanitätsdienste etc.) sowie Evaluation.

Nach der Qualifizierung kümmern die Multiplikatoren sich um die neuen Anwärter*innen.
Teilnahme am Projekt ist für alle beteiligten kostenlos. Die Jugendlichen sind ausschließlich ehrenamtlich und unentgeltlich tätig.

Projektverlauf

Seit dem Projektbeginn im Sommer 2018 wurden durch das Projekt 20 Multiplikatoren (weibliche und männliche Jugendliche) aus der Region Ostfriesland und einzelnen Partnerorten außerhalb der Region in der Theorie, der praktischen Arbeit und anhand von konkreten Projekten in der integrativer Jugendarbeit ausgebildet. Ausbildungszeit dauert 6 Monate.
Die bereits qualifizierten Jugendlichen sind jetzt in die Lage, das vom Jugendwerk entwickelte Integrationskonzept in ihren sozialen Gemeinschaften selbstständig einzuführen und umzusetzen und andere interessierte Jugendliche anzuleiten. Derzeit leitet jeder von ihnen mindestens eine eigene integrative Jugendgruppe. Durch das Projekt wurden 350 Kinder und Jugendlichen erreicht. 200 von ihnen werden regelmäßig betreut!
Die Multiplikatoren arbeiten in Teams zu zweit (ein (e) Deutsche (r) und ein (e) Migrant/Flüchtling (Geschlechter- und Herkunftsparität).
Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche aus deutschen Elternhäusern sowie mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung. Über die Kinder und Jugendlichen werden auch ihre Elternhäuser und ihre sozialen Gemeinschaften in die Arbeit miteinbezogen.
Das Projekt arbeitet durch Jugendliche ab 14 Jahren als Mittler (sogenannte Multiplikatoren), die (unter Anleitung des Sozialpädagogen) Aktivitäten planen und durchführen.

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Die Chancengleichheit!
Jedes Kind und jeder Jugendliche darf und soll die Möglichkeit bekommen, sein Potenzial zu entdecken, andere Menschen und sich damit zu bereichern! Wir sehen es als unsere Aufgabe, Kindern und Jugendlichen, herkunftsunabhängig, die Wertschätzung der deutschen Kultur und der demokratischen Denkweise zu vermitteln.

Wir fördern das Bewusstsein und die Fähigkeit, Brücken zu bauen, Chancen in der Vielfalt zu erkennen und sie für ein gemeinsames friedliches Miteinander zu nutzen.

220 Stimmen

Für dieses Projekt abstimmen

Bitte logge dich bei Facebook ein, damit du deine Stimme abgeben kannst.

Alternativ kannst du auch per E-Mail voten:

Infos

Name der Einrichtung

Jugendwerk e.V.

Website »

Ort

Wittmund

Bundesland

Niedersachsen

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

14