Wettbewerb 2017-2018 | Kategorie: Jugendeinrichtung

Diversity Woche in Rahden

Unser Projekt besteht aus 4 Projektbausteinen. Die Kinder und Jugendlichen sollen durch Begegnung lernen, Vorurteile abzubauen und für eine vielfältige Gesellschaft offen zu sein (Respekt, Akzeptanz & Empathie). Die Kinder und Jugendlichen lernen unterschiedliche Formen der Kulturen kennen und stellen sich den Fragen "Gibt es DIE eine Kultur?/Was ist Kultur?". Das Sofagespräch mit Que Du Luu soll die Teilnehmer/innen anregen über ihre eigene Identität, ggfs. als Jugendliche mit Migrationshintergrund, nachzudenken. Teenietage: Auseinandersetzung mit den Themen Werte und Vielfalt.

Projektziele

Wir wollen Begegnungen zum Abbau von Vorurteilen und Diskriminierungen schaffen. Gerade in Zeiten von sehr emotionalen politisch-gesellschaftlichen Berichterstattungen, möchten wir den Jugendlichen die Möglichkeit geben, über ihre eigene Situation in diesem Land nachzudenken und zu reden. Mit dem Sofagespräch und dem Nachmittag nur für Mädchen, sollen insbesondere junge Migrantinnen die Möglichkeit bekommen, die Einrichtung zu nutzen, die es sonst aus div. Gründen nicht können oder dürfen. Teenietage dienen der Verständigung unterschiedlicher Schulformen und der Suche nach Gemeinsamkeiten.

Aufgabe der Jugendlichen

Im Jugendcafé: Die Jugendlichen stellen ihr Verständnis der eigenen Kultur vor. Sie können kochen, Musik machen, Fotos aus ihrer Heimat präsentieren etc.
Am Weltmädchentag: Bei der Lesung von Que Du Luu moderieren die Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und begleiten die Diskussion rund um die Themen Heimat, Kultur und Familie.
Am Mädchennachmittag: Die Mädchen entscheiden den gesamten Verlauf des Nachmittages in der Einrichtung selbst. Es wurde lediglich die Möglichkeit an einem Fotoshooting teilzunehmen vorgegeben.
Teenietage: Vorbereitung und Durchführung der Maßnahme mit insgesamt 60 Kindern.

Projektverlauf

Unser Team besteht aus 2 hauptamtlichen und 10 ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen für die offene Kinder und Jugendarbeit der Stadt Rahden. Die Idee zu diesem Projekt entstand zum einen dadurch, dass es einen kreisweiten Aufruf der Kreisjugendförderung gab sich dem Thema Diversity in einem Zeitraum von 3 Monaten zu widmen. Zudem haben wir viele Besucher/innen unterschiedlicher Herkunft, die mit unterschiedlichen Erfahrungen und Problemen an uns herantreten. Diskussionen über aktuelle Ereignisse, die Frage nach "der" Heimat/Zugehörigkeit und Religion vs. Gewalt gehören dazu.
Die Diversity Woche besteht aus 4 verschiedenen Bausteinen:
1. Die Kinder und Jugendlichen können im Jugendcafé Rahden ihr Verständnis von ihrer Kultur in einer frei gewählten Form darstellen. Die Besucher/innen bekommen einen Einblick in das Leben der Anderen und beginnen sich mit ihrer Lebenswelt auseinanderzusetzen.
2. Que Du Luu regt die Jugendlichen in einem Sofagespräch ebenfalls an sich mit ihrer Lebenswelt und kulturellen Vielfalt auseinanderzusetzen.
3. Mit dem Mädchennachmittag werden die Mädchen nochmal gesondert angesprochen. Hierbei werden auch Mädchen erreicht, die die Einrichtung sonst nicht nutzen können.
4. Die Teenietage haben das Ziel Begegnungen zwischen Schüler/innen verschiedener Schulformen zu schaffen, eventuelle Vorurteile abzubauen und durch gemeinsame Freizeitaktivitäten Gemeinsamkeiten zu erkennen. An den Teenietagen nehmen insgesamt 60 Kinder im Alter von 11 bis 14 Jahren teil und können verschiedene Freizeitaktivitäten in Rahden innerhalb von 24 Stunden erproben.

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Vielfalt ist das zentrale Thema unseres Projektes. Uns ist dieses Thema wichtig, weil sich die Kinder und Jugendlichen hier wohlfühlen sollen. Keiner soll sich nur als Gast sehen oder Diskriminierungen ausgesetzt sein. Die Botschaft soll sein: "Du bist hier zu Hause und es ist gut, dass wir alle hier sind! Wir gehören zusammen!"
Dafür arbeiten wir als Jugendförderung Rahden, Kreisjugendförderung Minden-Lübbecke, Schulsozialarbeit am Schulzentrum Rahden, CVJM und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rahden zusammen.

0 Stimmen

Infos

Name der Einrichtung

Jugendcafé Rahden

Ort

Rahden

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

14