Wettbewerb 2017-2018 | Kategorie: Projektwochen/AG´s/Seminare & Co

LEA-AG Gymnasium Meßstetten

In der LEA-AG engagieren sich Schülerinnen und Schüler in der benachbarten Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge (LEA).

Projektziele

Mit der LEA-AG soll der Kontakt zwischen Schülern der Schule und jugendlichen Flüchtlingen in der Landeserstaufnahmestelle ermöglicht und erleichtert werden. Für die Flüchtlinge sollen niederschwellige Angebote zum Kontakt, Zeitvertreib und Spracherwerb angeboten werden. Für die Schüler sollen mögliche Vorurteile abgebaut und die interkulturellen Kompetenzen gestärkt werden.

Aufgabe der Jugendlichen

Die Schülerinnen und Schüler der LEA-AG kümmern sich in verschiedenen Projekte um die Kinder und Jugendlichen in der Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge (LEA) in Meßstetten. Dies sind Spiel- und Bastelangebote für Kindergartenkinder, Sport- und Kommunikation mit Jugendlichen. In der Schule koordinieren Sie Veranstaltungen, zu denen Flüchtlinge eingeladen werden oder Sammlungen für Willkommensgeschenke und gebrauchte Kleidung. Außerdem wurden verschiedene Ausflüge mit den Kindern durchgeführt um diese für einen Tag aus der LEA herauszuholen.

Projektverlauf

Das Projekt wurde kurz nach Öffnung der Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge als freiwillige AG an der Schule initiiert. Gemeinsam mit Lehrkräften und ehrenamtlichen Mitarbeitern in der LEA wurden Möglichkeiten gesucht, wie sich Schülerinnen und Schüler in der Betreuung der Kinder und Jugendlichen einbringen können.
Flüchtlinge mit guten Englischkenntnissen wurden in die Schule eingeladen um von der Situation in Ihrem Heimatland, der Flucht und dem Leben in der LEA von Klassen zu berichten. Für Kinder und Jugendliche der LEA wurden verschiedene Bastel-, Spiel- und Sportangebote gemacht. Durch gewonnene Projektmittel konnten zudem Ausflüge mit Kindern in die Region gemacht werden, um ihnen das Gastland vorzustellen und ihnen eine kleine Abwechslung in ihrem Alltag zu bieten. In Kooperation mit der DPG wurden Nachmittage angeboten, an denen die Bewohner der LEA kleinere physikalische Experimente unter Anleitung der Schüler durchführen konnten.

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Siehe Projektziele: Mit der LEA-AG soll der Kontakt zwischen Schülern der Schule und jugendlichen Flüchtlingen in der Landeserstaufnahmestelle ermöglicht und erleichtert werden. Für die Flüchtlinge sollen niederschwellige Angebote zum Kontakt, Zeitvertreib und Spracherwerb angeboten werden. Für die Schüler sollen mögliche Vorurteile abgebaut und die interkulturellen Kompetenzen gestärkt werden.

0 Stimmen

Infos

Name der Einrichtung

Gymnasium Meßstetten

Ort

Meßstetten

Bundesland

Baden-Württemberg

Durchschnittl. Alter der Teilnehmer

16