Oberhausen, 04. Juli 2016

Maite Kelly besucht Theaterprojekt Oberhausener Schüler zum Thema Flucht

Die Sängerin Maite Kelly war heute als Botschafterin des Jugendintegrationswettbewerbs „Alle Kids sind VIPs“ im Oberhausener Heinrich-Heine-Gymnasium zu Gast. Die Jugendlichen hatten den prominenten Besuch mit ihrem Projekt „TheaterPuls“ gewonnen.

Sängerin Maite Kelly mit Mitgliedern des TheaterPuls vom Oberhausener Heinrich-Heine-Gymnasium. Die Jugendlichen hatten den prominenten Besuch mit ihrem Projekt bei "Alle Kids sind VIPs", dem Jugendintegrationswettbewerb der Bertelsmann Stiftung, gewonnen.
(Foto: Kai Uwe Oesterhelweg)

Die Sängerin Maite Kelly besuchte heute die Jugendlichen des Projekts „TheaterPuls“ am Heinrich Heine Gymnasium in Oberhausen. Die Schüler hatten mit ihrem Theaterstück „Dreamtown“ bei dem Jugendintegrationswettbewerb „Alle Kids sind VIPs“ der Bertelsmann Stiftung gewonnen. Sie hatten das Stück nicht nur selbst geschrieben sondern auch Auftritte organisiert und die Öffentlichkeitsarbeit gemacht.

Mit ihrem Projekt möchten die Gymnasiasten Empathie für die Situation von Flüchtlingen  wecken. Außerdem wollen sie zeigen, wie stark eine vielfältige Gesellschaft sein kann, die sich gegenseitig unterstützt. Für die Recherche zu ihrem Theaterstück haben sie Zeitungsartikel ausgewertet und sind auch in ein Flüchtlingsheim gegangen. „Wir wollten die Menschen mit ihrer Geschichte und Persönlichkeit kennenlernen, die hinter der anonymen Bezeichnung ‚Flüchtling‘ stehen“, sagte Britta Bayerl, Kulturpädagogin am Heinrich-Heine-Gymnasium.

Bei Maite Kellys Besuch erläuterten die Schüler das Projekt „TheaterPuls“ und erhielten von der bekannten Sängerin ein Theater-Coaching. Einige Szenen aus „Dreamtown“ spielten sie für Maite Kelly und die Ganztags-AG „PeacePower“ des Gymnasiums auch vor. Die Schüler der Arbeitsgemeinschaft besuchen regelmäßig die Kinderhilfsorganisation „Friedensdorf“. Für die Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten gab ihnen Maite Kelly einen Stapel signierter Exemplare eines von ihr mit entwickelten Kinderbuchs. „Das Engagement der Jugendlichen beeindruckt mich sehr“, sagte Maite Kelly. „Ich hoffe, dass dadurch viele ermutigt werden, Vorurteile abzubauen und Horizonte zu erweitern.“

Im Anschluss an den Besuch von Maite Kelly absolvierten die jungen Projektmacher aus Oberhausen einen Workshop zum Thema „Projektmanagement“. Damit möchte die Bertelsmann Stiftung die Jugendlichen in ihrer weiteren Projektarbeit unterstützen.

Die in Köln lebende Maite Kelly wurde als elftes von zwölf Kindern der irischen „Kelly Family“ 1979 in Berlin geboren. Danach lebte sie größtenteils in Spanien und Deutschland. In ihrer Musikerfamilie lernte sie singen und tanzen und tourte von Kindesbeinen an quer durch Europa und die USA. 2007 startete Maite ihre eigene Karriere als Schauspielerin, Sängerin und Moderatorin. Daneben engagiert sie sich aus ihrem Glauben heraus ehrenamtlich für soziale Projekte in Deutschland und Afrika. 2012 erhielt sie das Landesverdienstkreuz Nordrhein-Westfalens. Mittlerweile ist sie Mutter dreier Töchter und schreibt Kinderbücher. Ein neues Album der Sängerin erscheint in diesem Jahr.

Die Bertelsmann Stiftung sucht seit 2008 für den Jugendintegrationswettbewerb „Alle Kids sind VIPs“ nach Projekten, die sich beispielhaft für ein faires Miteinander in Vielfalt engagieren. So groß wie in der aktuellen Wettbewerbsrunde war die Resonanz noch nie: Jugendliche aus ganz Deutschland hatten insgesamt 167 Projekte eingereicht, besonders viele engagierten sich dabei für Flüchtlinge. Die sechste Wettbewerbsrunde startet voraussichtlich im Januar 2017: Schulen, Vereine und Jugendgruppen können dann wieder ihre Projektergebnisse unter www.allekidssindvips.de einreichen.

Die „Alle Kids sind VIPs“-Botschafter sind Prominente aus der deutschen Musik-, Show- und Sportwelt. Mit dabei sind: TV-Moderator und Sänger Daniel Aminati, Fußballer Gerald Asamoah, GZSZ-Schauspieler Tayfun Baydar, Sänger Andreas Bourani, Comedian Bülent Ceylan, die Band Culcha Candela, die Urban Dance Crew FanatiX, Sängerin Maite Kelly, Top-Model und Moderatorin Rebecca Mir und die Moderatorin Shary Reeves.

Über die Bertelsmann Stiftung

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung, die sich in Tradition ihres Gründers Reinhard Mohn für eine bessere Gesellschaft und dabei besonders für faire Bildungschancen einsetzt. Die Stiftung startete den Jugendintegrationswettbewerb „Alle Kids sind VIPs“ im Jahr 2008.

Ansprechpartnerin

Bojana Pajić-Rickerts

Project Manager
Programm Integration und Bildung, Bertelsmann Stiftung

Tel. 05241 81 81 379
info(at)allekidssindvips.de