Rebecca Mir

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Immer wenn ein abstraktes Thema wie Integration ein Gesicht und eine Geschichte bekommt, dann wird es für uns alle plötzlich nachvollziehbar und geht uns nah.

Nicht nur aufgrund ihrer Karriere als Topmodel ist Rebecca Mir in verschiedenen Kulturen zuhause.

Als Tochter eines Afghanen und einer Deutschen wurde Rebecca-Zarah Mir 1991 in Aachen geboren. Erste Berühmtheit erlangte sie bei der sechsten Staffel von
„Germany´s Next Topmodel“. Dort erreichte sie den zweiten Platz und wurde als „Siegerin der Herzen“ gefeiert. Seither arbeitet sie als Model und fühlt sich auf internationalen Laufstegen wie auch bei Foto-Shootings wohl. Schön, schlau und schlagfertig berichtete das Model auch als Moderatorin für das Pro7-Magazin „taff“.

Mirs Karriere erfordert Disziplin, Professionalität und Engagement – und dabei hat sie es geschafft, die sympathische, gut gelaunte Rebecca zu bleiben. Mit ihrem Engagement bei „Alle Kids sind VIPs“ zeigt sie, dass es für sie ein Privileg ist, sich in verschiedenen Kulturen zu Hause zu fühlen. Ihr Ratschlag: „Wir sollten alle Maßnahmen ergreifen, um Kulturen miteinander zu verbinden“.

Fotos 1-5: Jan Voth

Fotos 6-8: OneEins

Steckbrief

Geburtstag

23. Dezember 1991

Wohnort

Aachen

Beruf

Model, Moderatorin

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und ein bisschen Afghanisch

Hobbys

Sport, Tanzen, Schauspielern, Singen, Reisen