Daniel Aminati

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ich finde es großartig, wenn sich Kinder und Jugendliche ehrenamtlich und selbstlos engagieren. Man sollte geben, dann bekommt man auch was zurück.

Das erfolgreiche Multitalent mit Wurzeln in Afrika und Polen hat schon alles gemacht und engagiert sich ebenso vielfältig – vor allem für Kinder.

Der Sohn eines Ghanaers und einer Deutschen wurde 1973 in Aachen geboren. Er wollte Profi-Fußballer werden und spielte in der A-Jugend des FC Bayern München, bevor er über eine Jazzdance-Ausbildung zum Tanzen kam. Mittlerweile hat der Allrounder als Model und als Radiomoderator gearbeitet, war Leadsänger der Popband "Bed and Breakfast" und spielte diverse Rollen in TV-Serien und Filmen. Seit 2006 ist er als Moderator tätig, zunächst für das Wissensmagazin „Galileo“ und seit März 2009 für das Lifestyle Magazin „taff“ auf Pro7.

Egal, wo Daniel Aminati auftritt, egal, was er macht: Er gibt stets alles und hat Spaß dabei. So auch beim sozialen Engagement: Seit Jahren unterstützt Daniel Aminati schon „Alle Kids sind VIPs“. Mit seinem Song "Die letzten unserer Art" machte er auf das Schicksal von Kindern in Krisen- und Kriegsgebieten aufmerksam und unterstützte mit den Erlösen die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“. Darüber hinaus ist er unter anderem Schirmherr für den Verein „Kinder Afrikas“ und hat bei World Vision die Patenschaft für ein Kind in Ghana übernommen.

Foto: Jan Voth

Steckbrief

Geburtstag

09. September 1973

Wohnort

München und Köln

Beruf

Moderator, Musiker

Sprachen

Deutsch, Englisch

Hobbys

Musik, Sport